Sprungziele
Inhalt

Ordnungspolizei

Die Aufgaben der Ordnungspolizeit sind die Verkehrüberwachung und die Verfolgung von Verkehrsordnungswirdrigkeiten

Verkehrsüberwachung

Blitzer
Blitzer

Das deutsche Verkehrsrecht setzt sich aus einer Vielzahl unterschiedlicher Gesetze zusammen. Die wichtigsten Gesetze des Verkehrsrechts sind das Straßenverkehrsgesetz (StVG) und, auf dieser Rechtsgrundlage aufbauend, die Straßenverkehrsordnung (StVO), die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO), die Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) und die Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV).

Gemeinsam regeln sie die persönlichen Voraussetzungen für die Teilnahme am Straßenverkehr, wichtige Verhaltensvorschriften, notwendige Fahrzeugstandards und die Beförderung von Personen und Sachen auf den verschiedenen Verkehrswegen.

Die Maßnahmen der Verkehrsüberwachung leisten ihren Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr. Verkehrskontrollen beispielsweise sind ein Teil der Verkehrsüberwachung. Diese Aufgaben werden durch die Polizei und die Hilfspolizeibeamten der Städte und Gemeinden übernommen. Die Überwachung des ruhenden Verkehrs liegt in der Verantwortung der Städte und Gemeinden und der Polizei.

In Bad Orb wird die Verkehrsüberwachung von der Städtischen Ordnungspolizei durchgeführt. Haben Sie hierzu Fragen oder Anregungen wenden Sie sich gerne an die Ordnungspolizei.

Bußgeldkatalog

Kraftfahrer, welche die Regeln auf deutschen Straßen nicht befolgen und erwischt werden, kommen unweigerlich mit dem sogenannten Bußgeldkatalog (Bkat) in Berührung. In diesem sind die Sanktionen festgehalten, die unter anderem auf Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO) folgen. Bei den Ahndungen kann es sich um Bußgelder, Punkte in Flensburg sowie Fahrverbote handeln. Schlimmstenfalls ist auch die Entziehung der Fahrerlaubnis möglich. Worauf sich Verkehrssünder im Detail einstellen müssen, verrät ihnen der mit dem Verstoß zusammen­hängende Bußgeldbescheid. Der neue Bußgeldkatalog ist für Verstöße ab dem 08.11.2021 in Kraft getreten. 

Die wichtigsten Regelungen im Überblick:

Parken

Bußgelder für das Falschparken


Tatbestand
Bußgeld in €
Punkte

Sie haben an unüber­­sichtliche Straßen­­­stellen, in scharfen Kurven, auf Fuß­gän­­ger­über­­wegen, 5 Meter vor bzw. 10 Meter

nach Licht­­­zeichen oder im Halte­­verbot geparkt

35
… und dabei jemanden behindert 55
… und parkten dort länger als eine Stunde 55
… und parkten dort länger als eine Stunde, wobei Sie jemanden behindert haben 55
Sie haben auf Geh-, Rad- oder Radschnellwegen geparkt 55
… und dabei jemanden behindert 70 1
… und parkten dort länger als eine Stunde 70 1
… und parkten dort länger als eine Stunde, wobei Sie jemanden behindert haben 80 1
… und parkten dort länger als eine Stunde, wobei Sie jemanden gefährdet haben 80 1
… und parkten dort länger als eine Stunde, wobei Sie einen Unfall verursacht haben 100 1
Sie parkten an einer Engstelle und haben dadurch Rettungsfahrzeuge behindert 100 1
Sie parkten vor oder in einer Feuerwehrzufahrt 55
… und dabei Einsatzfahrzeuge behindert 100 1
Sie haben auf einer Sperrfläche geparkt 25
… und dabei jemanden behindert 25
… und parkten dort länger als 15 Minuten 30
… und parkten dort länger als 15 Minuten, wobei Sie jemanden behindert haben 35
Sie haben in zweiter Reihe geparkt 55
… und dabei jemanden behindert 80 1
... und dabei jemanden gefährdet 90 1
... und dabei einen Unfall verursacht 110 1
… und parkten dort länger als 15 Minuten 85 1
… und parkten dort länger als 15 Minuten, wobei Sie jemanden behindert haben 90 1
Sie haben unzulässig in einer verkehrsberuhigten Zone geparkt 10
… und dabei jemanden behindert 15
… und parkten dort länger als drei Stunden 20
… und parkten dort länger als drei Stunden, wobei Sie jemanden behindert haben 30

Sie haben 5 Meter vor einer Kreu­zung oder Einmün­dung, vor Grund­­­stücksein- und -aus­­fahrten, im Bereich von Taxi­­­ständen,

vor und hinter Andreas­­­kreuzen oder über einem Schacht­­deckel geparkt

10
… und dabei jemanden behindert 15
… und parkten dort länger als drei Stunden 20
… und parkten dort länger als drei Stunden, wobei Sie jemanden behindert haben 30
Sie haben ohne Park­­scheibe oder Park­­schein geparkt bzw. die Park­­dauer überschritten

... um 30 Minuten 20
... um eine Stunde 25
... um zwei Stunden 30
... um drei Stunden 35
... um mehr als drei Stunden 40
Sie haben auf einem Schwerbehinderten-Parkplatz geparkt 55
Sie haben nicht platzsparend geparkt 10
Sie haben einem Berechtigten eine Parklücke weggenommen 10
Sie haben in einem Fußgängerbereich geparkt 55
… und dabei jemanden behindert 70
… und parkten dort länger als 3 Stunden 70
Sie haben den Abfahrtsweg eines anderen Kfz durch das Parken oder Abstellen Ihres Fahrzeuges versperrt 20
Sie haben unberechtigt in einer Nothalte- oder Pannenbucht geparkt 25

Sie haben in einem geschüt­­zten Bereich während nicht zugelas­­sener Zeiten mit einem Kfz über

7,5 Tonnen oder einem An­­hänger über 2 Tonnen geparkt

30
Sie haben einen An­­hänger ohne Zug­­fahr­zeug länger als zwei Wochen ge­­parkt 20
Sie haben im Fahrraum von Schienenfahrzeugen geparkt 55
... und dabei jemanden behindert 70 1
Sie haben auf Auto­­­bahnen oder Kraft­­fahr­­­straßen geparkt 70 1
Sie haben an Stellen geparkt, an denen das Halten verboten ist 25
... und dabei jemanden behindert 40
… und parkten dort länger als eine Stunde 40
… und parkten dort länger als eine Stunde, wobei Sie jemanden behindert haben 50
Sie haben unberechtigt auf Bus­sonder­fahrstreifen und an Halt­estellen geparkt 55
... und dabei jemanden behindert 70
... und dabei jemanden gefährdet 80
... und dabei einen Unfall verursacht 100
… und parkten dort länger als 3 Stunden 70
… und parkten dort länger als 3 Stunden, wobei Sie jemanden behindert haben 80
… und parkten dort länger als 3 Stunden, wobei Sie jemanden gefährdet haben 80
… und parkten dort länger als 3 Stunden, wobei Sie einen Unfall verursacht haben 100
Sie haben unberechtigt auf einem Park­platz für E-Fahr­zeuge geparkt 55
Sie haben unberechtigt auf einem Park­platz für Carsharing-Fahr­zeuge geparkt 55
Sie haben andere Verkehrsteilnehmer beim Ein- oder Aussteigen gefährdet 40
… und dabei eine Sachbeschädigung verursacht 50

Halten

Bußgelder, wenn Sie das Halteverbot missachten

Verstoß

Bußgeld
Punkte
Unzu­lässig gehalten, wo es grund­sätzlich untersagt ist 20.-
... mit Behin­derung 35.-
Halten in zweiter Reihe 55.-
... mit Behin­derung 70.- 1
... mit Gefähr­dung 80.- 1
... mit Sach­beschä­digung 100.- 1
Im Fahrraum von Schienen­fahrzeu­gen gehalten 20.-
... mit Behin­derung 30.-
Nicht platz­sparend gehalten 10.-
Unbe­rechtig­terweise in einer Pannen- oder Nothalte­bucht gehalten 20.-
Uner­laubtes halten auf Schutz­streifen für den Rad­verkehr 55.-
... mit Behin­derung 70.- 1
... mit Gefähr­dung 80.- 1
... mit Sach­beschä­digung 100.- 1
Uner­laubtes halten auf Bus­fahr­strei­fen oder an Bus­halte­stellen 55.-
... mit Behin­derung 70.-
... mit Gefähr­dung 80.-
... mit Sach­beschä­digung 100.-

Geschwindigkeit

Bußgelder für Geschwindigkeits­überschreitungen innerorts

Aktuelles Bußgeld für eine Geschwindigkeits­überschreitung innerorts


Über­schrei­tung (in­ner­orts)

Buß­geld (€)

Punk­te

Fahr­ver­bot

bis 10 km/h 30.- 0 nein
11 – 15 km/h 50.- 0 nein
16 – 20 km/h 70.- 0 nein
21 – 25 km/h 115.- 1 nein
26 – 30 km/h 180.- 1 (1 Mo­­nat)*
31 – 40 km/h 260.- 2 1 Mo­nat
41 – 50 km/h 400.- 2 1 Mo­nat
51 – 60 km/h 560.- 2 2 Mo­nate
61 – 70 km/h 700.- 2 3 Mo­nate
über 70 km/h 800.- 2 3 Mo­nate
* Ein Fahr­verbot droht in der Regel nur, wenn Sie in­ner­halb von 12 Mo­na­ten zwei­mal 26 km/h oder mehr zu schnell ge­fah­ren sind.

Aktuelles Bußgeld für eine Geschwindigkeits­überschreitung außerorts


Über­schrei­tung (außerorts)

Buß­geld (€)

Punkte

Fahr­verbot

bis 10 km/h 20.- 0 nein
11 – 15 km/h 40.- 0 nein
16 – 20 km/h 60.- 0 nein
21 – 25 km/h 100.- 1 nein
26 – 30 km/h 150.- 1 (1 Mo­­nat)*
31 – 40 km/h 200.- 1 (1 Mo­­nat)*
41 – 50 km/h 320.- 2 1 Mo­nat
51 – 60 km/h 480.- 2 1 Mo­nat
61 – 70 km/h 600.- 2 2 Mo­nate
über 70 km/h 700.- 2 3 Mo­nate
* Ein Fahr­verbot droht in der Regel nur, wenn Sie in­ner­halb von 12 Mo­na­ten zwei­mal 26 km/h oder mehr zu schnell ge­fah­ren sind.





Randspalte

nach oben zurück