Sprungziele
Inhalt
21.06.2021

Dein Pflaster«: Impfbus tourt weiter durch den Kreis

Vor-Ort-Aktionen gehen weiter: Impfangebot mit AstraZeneca für alle Bürgerinnen und Bürger – Erster „Fahrplan“ wird kommende Woche veröffentlicht

Main-Kinzig-Kreis. – Gute Nachrichten für die Impfkampagne gegen das Coronavirus: Der Main-Kinzig-Kreis erwartet in diesen Tagen ein Sonderkontingent des Herstellers AstraZeneca. Der Verwaltungsstab hat sich in seiner Sitzung am Freitag entschlossen, sie über zwei Sonderimpfaktionen den Menschen im Main-Kinzig-Kreis anzubieten. Zum einen erhalten all jene, die sich bei der „Impfbrücke Main-Kinzig“ registriert haben, ein konkretes Impfangebot. Zum anderen wird die Aktion „Dein Pflaster“ fortgesetzt, und aufgrund dieser besonderen Situation mit einem Impfangebot für jeden Interessierten aus dem Main-Kinzig-Kreis.
„Das Land Hessen hat alle Gesundheitsämter gebeten, diese Impfdosen rasch anzubieten und zu verimpfen. Dem kommen wir nach. Wir nutzen dabei unsere etablierten Wege: Wer schon lange auf eine Impfung wartet und sich bei der Impfbrücke für AstraZeneca angemeldet hat, erhält den ersten Zugriff. Danach richten wir uns mit ‚Dein Pflaster‘ an die breite Öffentlichkeit“, kündigte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler an.

Die genauen Standorte des Impfbusses bereiten die Initiatoren der Aktion, der Main-Kinzig-Kreis sowie die Städte Hanau und Maintal, derzeit vor. Ein erster „Fahrplan“ wird in der kommenden Woche bekanntgegeben, ebenso das weitere Procedere mit den notwendigen Zweitimpfungen.

Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler betont, dass der Charakter von „Dein Pflaster“ als niedrigschwelliges Impfangebot auf jeden Fall erhalten bleibt. „Wir haben zum Auftakt im Hanauer Freigerichtviertel und in Maintal-Bischofsheim sehr viele Menschen erreicht, die von der Möglichkeit sich registrieren zu lassen oder gar von ihrer eigenen Prioritätsgruppe wenig gewusst haben. Sie waren umso glücklicher, dass das Impfzentrum nun sozusagen bei ihnen vor der Haustür vorgefahren ist und ihnen wenig mehr abverlangt als hinzugehen. Das war ein voller Erfolg“, so Simmler.
Wenn die Aktion in den nächsten Tagen fortgesetzt wird, zunächst aufgrund der Zuteilung mit dem Impfstoff AstraZeneca, der zweimal verimpft werden muss, werden die Impfinteressierten erneut keine Voranmeldung brauchen, nicht mal eine Registrierung beim Land Hessen. Wer im Main-Kinzig-Kreis wohnt und noch eine Impfung möchte, kann einfach vorbeischauen. Wie viele Impfdosen von AstraZeneca über das Land Hessen genau an den Main-Kinzig-Kreis verteilt werden, steht noch nicht fest. Es könnten über 4.000 Impfdosen sein, eine erste Charge mit 3.000 Dosen ist am Donnerstag eingetroffen. Sind die Sonderimpfaktionen um, richtet sich „Dein Pflaster“ wieder gezielt an bestimmte Bereiche und Quartiere in den Städten des Kreises, in denen eine besondere Unterstützung und Information rund um das Thema Corona-Impfung anzunehmen ist.

Wer zunächst über die Impfbrücke kontaktiert wird und dieses Angebot nicht mehr nutzen möchte beziehungsweise nicht mehr braucht, den bittet der Main-Kinzig-Kreis um Mitteilung. Das geht einfach, indem man auf die eintreffende SMS direkt mit dem Wort „Löschen“ antwortet. So werden bei der nächsten Gelegenheit eher diejenigen kontaktiert, die noch auf einen Impftermin warten.
Bildunterschrift: Die Impfaktion „Dein Pflaster“ wird in den kommenden Tagen fortgesetzt. Jeder und jede Interessierte kann dann ohne Voranmeldung am Impfbus (hier bei seiner Premiere in Hanau) vorbeischauen und sich impfen lassen.

Für den Inhalt verantwortlich:

Main-Kinzig-Kreis

Barbarossastraße 16–24
63571 Gelnhausen

Impfbus
Impfbus

Randspalte

nach oben zurück